Familien für Kinder gesucht Familien für Kinder gesucht

Kinder brauchen Ihre Hilfe.

Der Adoptions- und Pflegekinderdienst sucht Familien, Paare oder Alleinstehende mit Zeit, Geduld, Warmherzigkeit und Platz für eine verantwortungsvolle Aufgabe...

weitere Infos

Neues aus dem Café Witti - draußen -

Umgestaltung eines ehemaligen Bolzplatzes in eine Spiel- und Begegnungsfläche

Seit Mitte März 2020 bestimmt nun schon die anhaltende Corona - Pandemie unseren Alltag.

In den Räumen des Café Witti´s sind immer noch keine Veranstaltungen mit vielen Menschen möglich.

Gerade in diesen Zeiten ist der Bedarf und Wunsch von Eltern und Kindern nach Gemeinschaft, unkompliziertem Austausch und fröhlichen Zusammentreffen hoch.

Bei Angeboten an der frischen Luft wurde bald deutlich, dass es hier im Wohngebiet keine sichere Spielfläche unter freiem Himmel für jüngere Kinder gibt.

So entstand die Idee, einen alten, verlassenen, eingezäunten, völlig mit Brombeerranken und Sträuchern zugewachsenen Bolzplatz aus dem „Dornröschenschlaf“ zu erwecken und so eine Möglichkeit zu schaffen, das Café Witti nach draußen zu verlegen.

Die SWD, als Besitzerin des Grundstückes, war mit der Umnutzung einverstanden und ein Förderantrag für finanzielle Mittel, zur Realisierung des Vorhabens, wurde von Frau Keßler beim Quartiersmanagment in Garath gestellt.

Bolzplatz - vorher -
Bolzplatz - vorher -

Im November 2020 stellte die Stadt Düsseldorf die Bewilligung für das Projekt aus - rund 3.200 Euro werden über den Verfügungsfonds "Soziale Stadt Projekt Garath 2.0" bezuschusst.

Durch die Außendarstellung des Projektes in der Öffentlichkeit (siehe auch RP Artikel vom 27.03.21) wurden bisher etliche freundliche Spender*innen gewonnen.

Dank dieser, entstand so ein munteres kleines Dörfchen mit Spielhäusern, Sandkästen, Bau- und Spielmaterial, Sitzgelegenheiten etc.

Mit den Fördermitteln der Stadt – Garath 2.0-, konnte u. A. der umfangreiche erste Grünschnitt des Platzes, sowie die Finanzierung von Werkzeug, Pflanzen-zubehör, Ausstattung des Platzes etc., bewerkstelligt werden.

Eine großzügige Zuwendung aus der Anna- Niedieck Stiftung machte es möglich, ein stabiles und äußerst schönes Gerätehaus aus Metall zu kaufen.

Der ehemalige Bolzplatz hinter dem Cafè Witti, hat sich so im Laufe des vergangenen Jahres stetig zu einer grünen, naturnahen und beliebten Spiel- und Begegnungsfläche entwickelt, die im Viertel gut angenommen wird.

Er wird, nach den jeweilig geltenden Corona Bestimmungen, regelmäßig für Aktivitäten mit den Kitakindern, für Treffen und Beratung, Aktionen mit Kindern und Erwachsenen und einmal wöchentlich als Begegnungs- und Spielort für das - offene Café Witti - genutzt.

Beständig werden hier von großen und kleinen fleißigen HelferInnen, stachelige Ranken entfernt, neu eingesäte Wiese gemäht, gepflanzt, gesät, geerntet, Spielgeräte, Sonnensegel usw. fachkundig zusammengebaut - und vor allem viel gespielt und geklönt.

Anschließendes Schmausen, Waffel backen etc. und geselliges Beisammensein (noch auf Abstand) selbstverständlich eingeschlossen.

Besonders die Kinder, lieben die essbaren, oft unbekannten Ernteschätze: Kapuzinerkresse, Walderdbeeren, Kürbis, Minze, Tomaten etc., und haben sichtlich Freude an deren Wachstum und Pflege im Jahreslauf.

Unglaublich viele unterschiedliche Schneckenarten, Schmetterlinge, Insekten und Baumabschnitte sind oft interessanter als jedes Spielzeug.

Sobald die erste Frühlingssonne lockt, sollen weitere insektenfreundliche Stauden, Setzlinge usw. hinzukommen. Wie bei allen bisherigen Pflanzungen im Boden, ist auch dies wieder ein Versuch dem ehemaligen Schotterfußballplatz, ein schönes Wachstum zu entlocken.

Die Anschaffung eines Hochbettes, als Ergänzung zu den Maurerpflanzkübeln, ist geplant.

Kreative Ideen gibt es genug - auch wurde die große Freifläche von den Kindern schon als tolle Sport- und Turnarena entdeckt.

Schritt für Schritt soll weiteres Spielgerät und Material angeschafft werden.

Viele helfenden Hände werden benötigt um den Platz kontinuierlich weiter zu entwickeln, zu beleben und zu pflegen.

Solange es nicht regnet stürmt oder schneit, finden sich allwöchentlich zahlreiche Besucher auf dem ehemaligen Bolzplatz ein.

Gerade jetzt, ist es für alle ein großes Geschenk, draußen (natürlich immer unter Einhaltung der jeweiligen Corona Regeln) ungezwungen zusammen kommen zu können.

Sie sind herzlich eingeladen vorbeizukommen oder mich bei Interesse am Projekt einfach anzurufen!

Ein dickes, ganz herzliches Dankeschön an alle lieben Spender, Unterstützer, großen und kleinen Helfern unseres Projektes!

Marita Keßler im März 2022

Alle folgenden Fotos sind von M. Keßler



ohne Titel

zum Seitenanfang

Diese Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie die ausgewählte Seite weiter. Füllen Sie dazu einfach das nachfolgende Formular aus und klicken Sie dann auf Absenden.

Empfohlene Seite:
URL: https://skfm-duesseldorf.de/de/neues-aus-dem-cafe-witti/



Optionale Kurzmitteilung an den Empfänger:

Ihre Daten werden nicht auf unserem System gespeichert.