25 Jahre knacKPunkt 25 Jahre knacKPunkt

Grußworte und Videobotschaften

Sehen Sie hier alle Videobotschaften, Glückwünsche und Grußworte zum 25 jährigen Bestehen des knacKPunktes

weitere Infos

SKFM Aktuell

Infoabend für die Nachbarschaft des neu entstehenden psychosozialen Zentrum für opioidabhängige Menschen auf der Flurstraße 45 in Düsseldorf

Mehr als 40 Menschen versammelten sich am Abend des 04. Mai im Innenhof der Flurstraße 45 und 47 in Düsseldorf Flingern, um an einer Informationsveranstaltung über das neue Suchthilfezentrum teilzunehmen. Mehr als die Hälfte waren Anwohner*innen der unmittelbaren Gegend, Eltern, deren Kinder die Schule und KiTa in der Nachbarschaft besuchen, sowie Mitarbeitende/ Leitung dieser Institutionen. Ebenfalls vor Ort waren Kommunalpolitiker*innen v.a. der Bezirksvertretung 2 und Mitglieder des Gesundheitsamtes Düsseldorf, die Bezirkspolizei, die Substitutionsärztin, Mitglieder des Kuno e.V. sowie der Geschäftsführer und Mitarbeitende des SKFM Düsseldorf e.V..

Nach einleitenden Worten und der Vorstellung des neuen Projektes ging es in einen lebhaften Austausch untereinander. Im Fokus dessen lag der Schulweg, welcher vorbei an der Flurstraße 45 führt und damit einhergehend die große Sorge von Eltern und Mitarbeitenden von Schule und KiTa, dass den Kindern Gefahr drohe. Die teils sehr emotionale Diskussion führte zu der konstruktiven Idee der Gründung einer Nachbarschaftsinitiative bestehend aus Eltern, Nachbar*innen, Institutionen, Gewerbetreibenden, Politiker*innen, Nutzer*innen des Suchthilfezentrums/ Klient*nnen und sonstigen Interessierten. Diese kann gemeinschaftlich Sorge tragen, dass sich das neue Zentrum gut in den Stadtteil integriert. Die Idee wird auf dem geplanten „Runden Tisch Flurstraße“, welcher zu Beginn 6-wöchentlich stattfinden soll, weiterverfolgt.

Auch wurde an diesem Abend deutlich, welches Bild unsere Gesellschaft von Drogenuser*innen hat, selbst in einem bunten, akzeptierenden und weltoffenen Stadtteil. Der SKFM Düsseldorf und insbesondere die Mitarbeitenden des Suchthilfezentrums der Flurstraße erhoffen sich dieses Bild im Laufe der Zeit zu brechen, um somit mehr Offenheit und Akzeptanz für eine marginalisierten Gruppe zu gewinnen.

ohne Titel

zum Seitenanfang

Diese Seite weiterempfehlen

Empfehlen Sie die ausgewählte Seite weiter. Füllen Sie dazu einfach das nachfolgende Formular aus und klicken Sie dann auf Absenden.

Empfohlene Seite:
URL: https://skfm-duesseldorf.de/de/aktuelles/1/2022/95/



Optionale Kurzmitteilung an den Empfänger:

Ihre Daten werden nicht auf unserem System gespeichert.